Home » Trendfolger

Trendfolger

Trendfolge-Indikatoren gehören zu den am häufigsten benutzten technischen Indikatoren. Sie verfolgen das Ziel, den vorherrschenden Trend in einem Markt zu identifizieren. Wie ihr Name schon sagt, laufen Trendfolge-Indikatoren den Kursen „hinterher“. Sie indizieren einen Trend also erst dann, wenn er tatsächlich besteht.
Im Grundsatz ähneln sie damit der Trendlinie und dem Trendkanal, die in der charttechnischen Analyse zum Einsatz kommen.

Das Problem an der Charttechnik ist, dass sie oft keine eindeutigen Hinweise liefert. In den Lehrbüchern sehen Aufwärts- und Abwärtstrends in der retrospektiven Betrachtung zwar oft sehr klar und eindeutig aus – in der Praxis aber lässt sich regelmäßig kaum unterscheiden, ob ein Markt sich in einer Seitwärtsphase befindet oder ob er einen Aufwärtstrend eingeschlagen hat. Trendfolgeindikatoren versuchen, ein objektives Bild zu zeichnen und unmissverständlich darzustellen, welche Art von Trend vorliegt. Trendfolgeindikatoren bieten jedoch weitaus mehr Möglichkeiten als eine bloße Überprüfung charttechnischer Erkenntnisse. Einige der erfolgreichsten Handelssysteme basieren ausschließlich auf trendfolgenden Indikatoren. Die relativ einfache Berechnung und Struktur der Indikatoren sollte keinesfalls zu der Annahme führen, dass ihr Nutzen gering ist.

Wie bereits erwähnt, gilt in der Technischen Analyse das Credo „The Trend is your friend“. Trends sind im Forex Markt die nützlichsten Helfer für den aktiven Trader und bieten zugleich eine wirksame wie auch einfach umsetzbare Grundlage für Handelsstrategien. Eines sollte sich jeder Trader bewusst machen: Die wirklich großen Trades zeichnen sich meist dadurch aus, dass zu einem frühen Zeitpunkt in einen großen Trend eingestiegen wurde und die Position bis in ein spätes Stadium des Trends fortgesetzt wurde. Dazu sind – zumindest in der Theorie – nur zwei Informationen erforderlich: Wo gibt es einen Trend und wann endet er? Beide Informationen werden von trendfolgenden Indikatoren geliefert.

In den nachfolgenden Menüpunkten werden die wichtigsten Indikatoren und ihre Einsatzmöglichkeiten sowie ihre Berechnungsweise und Interpretation vorgestellt. Wer sich ein wenig mit der Thematik auseinandersetzt, merkt schnell, dass die Konzepte der einzelnen Indikatoren verwandt sind. Deshalb wird auch erklärt, wie sich durch eine Anpassung der Parameter individuelle Trendfolger entwickeln lassen.

Lesen Sie weiter:
Gleitende Durchschnitte | MACD | DMI

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->