Home » Chart-Formationen + Werkzeuge im Forex Trading

Chart-Formationen + Werkzeuge im Forex Trading

Chart sind die Grundlage der Technischen Analyse. Die grundlegende Überlegung, die hinter dem technischen Ansatz steht, ist folgende: Alle relevanten Informationen sind bereits im Kurs enthalten. Diese Annahme stimmt am Devisenmarkt mehr denn je: Insider-Informationen gibt es nicht und einzelne Marktteilnehmer können die Kurse aufgrund des gigantischen Marktvolumens nicht beeinflussen.

Die Technische Analyse kennt einige Kursformationen, die die künftige Entwicklung des Marktes mit einer gegenüber dem Zufall signifikant erhöhten Wahrscheinlichkeit antizipieren. Diese Formationen sind zum einen empirisch nachgewiesen, zum anderen folgen sie auch einer in sich geschlossenen Logik.
Wer aktiv am Forex Markt handeln will, sollte sich unbedingt mit den Grundlagen des Chartings vertraut machen. Wie ist die Chartanalyse in die Technische Analyse einzuordnen? Die Chartanalyse ist ein elementarer Bestandteil der technischen Marktanalyse. Aus Charts lassen sich Informationen herauslesen, die Aufschluss über die Verfassung eines Marktes geben. Darüber hinaus lassen sich mit Hilfe der Chartanalyse wichtige Kursniveaus identifizieren, die als Ein- und Ausstiegslevel genutzt werden können.
Die Grundlage jeder Chartanalyse ist die Bestimmung des vorherrschenden Trends. Es gibt Aufwärts-, Abwärts- und Seitwärtstrends. Trends sind über verschiedene Zeithorizonte existent und die einzelnen Trendarten können sich überlagern. So ist es zum Beispiel regelmäßig der Fall, dass sich innerhalb eines mittelfristigen Aufwärtstrends kurzfristige Abwärtstrends bilden.

„The Trend ist your friend“ – so lautet eine alte Börsenweisheit, die auch am Devisenmarkt gilt. Ein bestehender Trend gilt solange als intakt, bis er definitiv gebrochen wird. Das Erkennen der grundlegenden Trends sowie möglicher Bruchpunkte ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Chartanalyse. In den nachfolgenden Menüpunkten werden deshalb die wichtigsten Chart-Formationen und ihr Nutzen für die Trading-Praxis vorgestellt.

Lesen Sie weiter:
Unterstützung und Widerstand | Trendlinien und Trendkanäle | Kopf-Schulter-Formation | Dreiecke | Flaggen und Wimpel | Kurslücken | Insel- und Schlüsselumkehr | Fibonacci-Retracements

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->