Home » Forex Analysen, Forex Trading Signale

EUR/USD: Fällt die 1,40?

26 Mai 2009 1 Kommentar

Der Euro tendierte im Forex Handel am heutigen Tag etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung wurde am frühen Nachmittag mit 1,3902 Dollar je Euro gehandelt. Der Kursrückgang wurde am Forex Markt als Konsolidierung nach dem jüngst erfolgen Ausbruch über die Marke von 1,37 gewertet. Von Bedeutung ist nun in kurzfristiger charttechnischer Hinsicht, ob das Hoch vom letzten Freitag überwunden werden kann. Da hatte der Euro gegenüber dem Greenback bei 1,4050 notiert. Sollte dieses Hoch überwunden werden, spricht vieles für eine Fortsetzung des jüngst eingeleiteten Aufwärtsimpulses. Der nächste bedeutende Widerstand ist erst im Bereich von 1,47 zu sehen. Es ist deshalb äußerst ratsam, die Entwicklung des EUR/USD genau zu beobachten. Die jetzige Konsolidierung könnte die Basis für einen starken Aufwärtsimpuls sein. Trader sollten deshalb eine Limitorder oberhalb der Marke von 1,4050 platzieren. Um das Risiko einer Bullenfalle zu minimieren, erscheint ein Entry-Level von 1,4065 sinnvoll. Als Stopp Loss sollte 1,4040 gewählt werden. 25 Pips Verlust erscheinen als faires Maximalrisiko angesichts des großen charttechnischen Potenzials, das der Kurs aufweist. Nicht nur technisch, sondern auch fundamental spricht einiges gegen den Dollar. Analysten gehen davon aus, dass die Inflationsrate in den USA in den kommenden Jahren bei vier bis sechs Prozent liegen wird und dass Regierung und Notenbank den Preisauftrieb nutzen werden, um das Schuldenproblem der US-Wirtschaft zu entschärfen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




1 Kommentar »

  • Forex: EUR/GBP am Scheideweg? | Forex Direkt schreibt:

    […] Markt finden sich derzeit wieder einmal zahlreiche sehr spannende Chart-Konstellationen. Neben dem EUR/USD-Währungspaar, das mit einem Kurs knapp unter der bedeutsamen Marke von 1,40 Dollar je Euro die Aufmerksamkeit […]

Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->