Home » Forex News

Der Dollar wertet ab

20 März 2009 1 Kommentar

Der US-Dollar erfuhr in den vergangenen Tagen eine außerordentlich starke Abwertung, die im historischen Rückblick kaum Beispiele findet. Der Greenback wertete sich zwischen Mittwoch und Freitag zum Euro um mehr als 5 Prozent ab. Auch gegenüber dem japanischen Yen war die US-Währung noch zur Wochenmitte teurer. Nach 98,85 Yen am Mittwoch kostete ein Dollar am Freitag lediglich noch 94,69. Grund für den starken Abwärtsimpuls waren die Ankündigungen der US-Notenbank, die nun eine Billion Dollar zusätzlich in den Markt leiten will. Dies soll durch den Kauf von Staatsanleihen und Schuldverschreibungen, die durch Hypothekendarlehen besichert sind, erfolgen. Das Ziel ist eine Entlastung der überschuldeten US-Verbraucher und die Schaffung eines günstigen Refinanzierungs-Umfeldes für Banken und öffentliche Hand. Die chronisch hohe Auslandsverschuldung der USA legt zudem nahe, dass in Washington eine Abwertung der Währung nicht unwillkommen ist. Experten befürchten bereits einen Abwertungswettlauf, da auch in der Schweiz, in Japan sowie im Vereinigten Königreich Maßnahmen der quantitativen Lockerung der Geldpolitik erfolgt sind und weiter erfolgen werden. Die Europäische Zentralbank sieht eigenem Bekunden nach zunächst keinen Bedarf für das „quantitative easing“. Wie lange sich die Notenbank dem wachsenden Druck allerdings noch stellen kann, ist fraglich: Die Maßnahmen der US-Notenbank jedenfalls wurden von Experten begrüßt und für richtig befunden.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




1 Kommentar »

  • Euro gibt wieder nach | Forex Direkt schreibt:

    […] belief sich der Referenzkurs der Europäischen Zentralbank auf 1,3142. Nachdem vor einigen Wochen die Marke von 1,37 überschritten worden war, haben die Kurse nun also wieder deutlich nachgegeben. Beobachter erwarten seit langem […]

Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->