Home » Forex Analysen, Forex Trading Signale

Forex Strategie: Fundamental-Prognosen durch Währungskörbe handeln

1 Dezember 2012 0 Kommentare

Die technische Analyse dominiert im Forex Trading: Der Einsatz großer Finanzhebel erfordert möglichst exakte Prognosen zum künftigen Marktverlauf und erschwert das Festhalten an Erwartungen, die auf fundamentalen Erkenntnissen beruhen. Dennoch kann es sinnvoll sein, die Fundamentals im Auge zu behalten. Markttechnisch bedingte Schwankungen können durch den Handel von Währungskörben anstelle von einzelnen Währungspaaren reduziert werden.

Rechnet ein Trader aufgrund der fundamentalen Rahmenbedingungen mit einem Anstieg des Euro-Außenwertes, sollte er nicht einfach eine Longposition im EUR/USD eröffnen. Sinnvoller ist es, die Position im Euro auf mehrere Gegenwährungen aufzuteilen: CHF, GBP, AUD, JPY, CAD und weitere Währungen können dazu genutzt werden.

Forex Währungskorb: Die Konstruktion

Anstatt zehn Lots im EUR/USD zu eröffnen, werden zehn Positionen zu je einem Lot in zehn verschiedenen Währungen, jeweils EUR-Long, eröffnet. Diese Konstruktion ermöglicht es, einen übergeordneten Markttrend weiträumig abzubilden. Wertet der EUR tatsächlich auf, weil die Marktteilnehmer auf seine Stärke vertrauen (und nicht, weil sie aus anderen Währungen kurzfristig flüchten!), schlägt sich dies in den Wechselkursen zu allen wichtigen Währungen nieder.

Je breiter der Währungskorb gefasst ist, desto geringer ist der Einfluss von Ereignissen und markttechnischen Konstellationen in einzelnen Währungsräumen: Liegt tatsächlich ein fundamental begründete Aufwertung des EUR vor, sollte der Währungskorb auch Gewinne abwerfen. In den letzten Jahren profitierte der USD trotz horrender Verschuldung, hohem Defizit und hartnäckigen volkswirtschaftlichen Problemen immer wieder von dem Status des Greenbacks als Fluchtwährung. Derartige psychologische Komponenten können den Fundamentals über Jahre hinweg widersprechen.

FX-Währungskorb als Indikator

Währungskörbe können im Forex Trading wertvolle Dienste leisten, wenn sie als Glättung des Wechselkurses betrachtet werden. Anstatt den EUR/USD-Kurs zu beobachten, kann der Außenwert des EUR im Verhältnis zu zehn Währungen genutzt werden. Das Resultat ist ein deutlich geglätteter Kursindikator, der verhältnismäßig selten Signale liefert, dafür aber solche von hoher Qualität. Die Betrachtung von Währungskörben ermöglicht es, große Trends und ihren Ursprung (echte Aufwertung der Basiswährung oder lediglich Abwertung von Gegenwährungen) zu identifizieren.

In der Praxis spielen Währungskörbe so gut wie gar keine Rolle. Das gilt nicht nur für den Handel am Forex Markt unter Privatanlegern. Auch in der Produktentwicklung der Banken spielen die nützlichen Instrumente selten eine Rolle. Angebote mit Bezug zu Währungskörben beschränken sich vorwiegend auf einzelne strukturierte Anleihen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->