Home » Forex Fundamental: Konjunktur und Gesamtwirtschaft

Forex Fundamental: Konjunktur und Gesamtwirtschaft

Die gesamtwirtschaftliche und konjunkturelle Entwicklung in einem Währungsraum hat großen Einfluss auf die Wechselkurse. Die wichtigsten gesamtwirtschaftlichen Größen sind dabei das Wirtschaftswachstum, die Handels- und Leistungsbilanz sowie die Entwicklung der Zinsen und Preise in einer Volkswirtschaft.

Diese Parameter stehen in zueinander im Zusammenhang. Die ökonomische Theorie geht davon aus, dass ein starkes Wirtschaftswachstum zu steigenden Löhnen und damit zu steigenden Preisen – sprich Inflation – führt. Dies wiederum ruft einen Anstieg der Zinsen hervor, weil die Notenbank sich zu geldpolitischen Maßnahmen gezwungen sieht und die Anleger am Rentenmarkt höhere Prämien für langfristige Anlagen fordern.
Wer die täglichen Nachrichten aus der Wirtschaft, die den Devisenmarkt direkt betreffen, verstehen will, der sollte sich mit den Grundlagen volkswirtschaftlicher Zusammenhänge vertraut machen. Um am Forex Markt erfolgreich traden zu können, ist es dabei keinesfalls erforderlich, ein wirtschaftswissenschaftliches Studium zu absolvieren.

Vielmehr reicht es vollkommen aus, einige intuitiv verständliche Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Es fällt dann nicht nur bedeutend leichter, die Nachrichten zu interpretieren, die über den Ticker laufen. Das tägliche Trading wird auch sehr viel interessanter, wenn übergeordnete Zusammenhänge bekannt sind.
Eine Vielzahl von Institutionen versucht laufend, die künftige wirtschaftliche Entwicklung vorherzusehen. Ändern sich Entwicklungen, führt dies erfahrungsgemäß zu großen Bewegungen am Forex Markt. Wer weiß, an welchen Terminen wichtige Daten veröffentlicht werden und wie sie den Markt beeinflussen können, kann daraus Kapital schlagen.

Ein nachfolgendes ganz einfaches Beispiel soll verdeutlichen, wie wichtig „Konjunkturdaten“ (so werden Veröffentlichungen rund um die gesamtwirtschaftliche Entwicklung genannt) und deren richtige Interpretation für den Handel am Devisenmarkt sind und wieso das Verständnis der Zusammenhänge so entscheidend ist.
Warum steigt der Wert des Kanadischen Dollars, wenn in China die Wirtschaft gemäß amtlicher Prognose schneller wachsen wird als von den Marktteilnehmern bislang erwartet? Der Grund ist einfach: Chinas Wirtschaft fragt sehr viele Rohstoffe nach. Kanada ist Rohstoffexporteur. Rohstoffe werden auf dem Weltmarkt in US-Dollar gehandelt. Eine rasch wachsende chinesische Wirtschaft führt zu höheren Erlösen der kanadischen Exporteure. Die in US-Dollar erzielten Umsätze werden dann in Kanadische Dollar umgetauscht, wodurch die Nachfrage nach dieser Währung und damit auch ihr Außenwert steigen.

Lesen Sie weiter:
Produktion und Wachstum | Handels- und Leistungsbilanz | Nominal- und Realzinsen | Frühindikatoren im Forex Handel | Politische Einflüsse im Forex Trading

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->