Home » Swing-Trading im Forex Markt

Swing-Trading im Forex Markt

Beim Swing-Trading wird versucht, wichtige Widerstände und Unterstützungen im Markt zu identifizieren, an denen der Markt seine Richtung wendet. Ein einfaches Beispiel: Der Kurs des EUR/USD-Währungspaares läuft auf einen wichtigen Widerstand bei 1,4450 zu. An dieser Stelle hat der Markt bereits zweimal gedreht, so dass davon auszugehen ist, dass es sich bei diesem Kursniveau um eine sehr wichtige Zone handelt. Nähert sich der Kurs diesem Niveau, wird eine Shortposition eröffnet, in der Hoffnung, dass ein deutlicher Abwärtsimpuls erfolgt, an dem Geld verdient werden kann.

Swing-Trading basiert auf einem ganz einfachen Prinzip. An signifikanten Widerstands- und Unterstützungsmarken ist es deutlich wahrscheinlicher, dass der Markt umkehrt, als dass der das Niveau über- bzw. unterschreitet. Dies ist empirisch bewiesen und gilt in allen Trendmustern. Ebenso einfach ist beim Swing-Trading die Risiko- und Verlustbegrenzung: Durchbricht der Kurs das wichtige Level dann doch, erfolgt sofort eine Glattstellung. Einige Forex Systeme kombinieren auch Ansätze des Swing-Trading mit Ausbruchstrategien und drehen eine Position, wenn ein Widerstand bzw. eine Unterstützung überwunden wird. Dann wird aus der Shortposition im obigen Beispiel eine Longposition. Swing-Trading-Systeme sind relativ einfach zu traden.

Besonders in volatilen Marktphasen kann es jedoch vorkommen, dass eine sehr hohe Anzahl defizitärer Trades zu verzeichnen ist. Der Markt und seine Widerstands- und Unterstützungszonen verlaufen dann sehr „schwammig“ – das bloße Überschreiten eines Widerstands um einige Pips bedeutet dann noch nicht seine Überwindung. So kann es bei der kombinierten Anwendung von Swing-Trading- und Ausbruchstrategien vorkommen, dass erst eine Shortposition eröffnet wird, der dann eine Drehung in eine Longposition folgt, die dann wiederum per Stopp-Loss glattgestellt wird. Swing-Trading-Systeme nutzen deshalb oft Filter, die versuchen, eine solche Konstellation so weit wie möglich zu vermeiden. Der grundlegende Ansatz aber gehört zu den bekanntesten im aktiven Forex Trading und wird von erfahrenen Anlegern ebenso genutzt wie von Anfängern. Insgesamt liegt der Fokus eines Swing-Systems stärker auf charttechnischen Elementen als auf quantitativen Beobachtungen, weshalb eine gewisse Subjektivität nicht zu leugnen ist.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->