Home » Forex Konto

Forex Konto

Forex Konto eröffnen: Per Mausklick in den größten Markt der Welt
Wer am Devisenmarkt handeln will, benötigt dazu ein Forex Konto. Da sich nicht jedes Konto für jeden Anleger eignet, sollte zunächst ein Broker-Vergleich durchgeführt werden. Dabei sollten die jeweiligen persönlichen Trading-Ziele im Vordergrund stehen. Die nachfolgenden Fragen sollten zunächst geklärt sein:

• Wie oft wird auf dem Forex Konto gehandelt?
• Welche Umsätze werden erreicht?
• Welche Hebelwirkung soll auf dem Forex Konto möglich sein?
• Welche Software-Ausstattung wird benötigt?
• Welche Ansprüche werden im Hinblick auf Regulierung und Einlagensicherung des Brokers gestellt?
• Welche Zugangswege sollte das Forex Konto bieten?
• Welche Einzahlungsmöglichkeiten sollte das Forex Konto bieten?
• Stellt der Broker ein kostenfreies Forex Demokonto zur Verfügung?

Forex Konto Eröffnung: Sicherheitsstandards beachten!
Bei der Forex Konto Eröffnung sollten Anleger darauf achten, dass während des gesamten Anmeldeprozesses alle erforderlichen Sicherheitsstandards gewahrt werden. Es bringt wenig, wenn ein Forex Konto zwar binnen weniger Minuten vollständig eingerichtet ist, dafür aber die Sicherheit des Kontos inklusive Guthaben nicht gewährleistet ist.

Seriöse Broker lassen Einzahlung und Kontoführung erst nach einer Legitimation des Kontoinhabers zu. Diese erfolgt meistens per Postident. Einige Broker verlangen auch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises.

In jedem Fall ist zur Kontoeröffnung das Ausfüllen verschiedener Formulare erforderlich. Anleger müssen über die Risiken des Währungshandels aufgeklärt werden. Seriöse Anbieter verheimlichen nicht, dass auch erhebliche Verluste eintreten können! Neben dem Risikohinweis sollten Anleger auch das vollständige Preis-Leistungsverzeichnis zu Gesicht bekommen.

Dennoch kann bei vielen Brokern in gewissem Umfang sofort gehandelt werden: Die vorläufige Freischaltung des Forex Kontos und eine kleinere Einzahlung per Kreditkarte ist häufig möglich.

Forex Demokonto: Erst testen, dann einzahlen
Anleger können sich die aufwändige Prozedur der Forex Konto Eröffnung sparen, wenn zunächst nur die Funktionalitäten der Forex Software getestet werden sollen. Viele Broker bieten Interessenten ein kostenfreies Forex Demokonto an. Die Software entspricht der auf einem vollwertigen Handelsaccount – das Guthaben ist jedoch nur virtuell.

Ein Forex Demokonto bietet mehrere Vorteile. Da es sich nicht um ein echtes Konto handelt, kann es mit wenigen Mausklicks eröffnet werden. Je nach Broker müssen dazu nicht einmal die vollständigen Kontaktdaten angegeben werden. Oft reicht eine einfache E-Mail-Adresse, an die dann ein Link zur Forex Demokonto Eröffnung versendet wird.

Wer das Forex Demokonto über einen längeren Zeitraum nutzen möchte, sollte auf eine mögliche zeitliche Befristung achten: Bei einigen Brokern wird das Forex Demokonto nach Ablauf von 2 Wochen nach der Einrichtung gelöscht.

Wer mit einem Demoaccount nicht nur die Plattform, sondern auch eine Handelsstrategie testen möchte, sollte auf möglicherweise abweichende Konditionen vom echten Forex Konto achten. Es kann vorkommen, dass Broker auf ihrem Forex Demokonto einen Handel ohne Spread unterstellen bzw. dass dieser unrealistisch niedrig ausfällt.

Forex Konto: Basiswährung nicht immer EUR
Viele Broker führen ihr Forex Konto nicht in Euro, sondern in einer anderen Währung. Zumeist handelt es sich dabei um den US-Dollar, das Britische Pfund oder den Schweizer Franken. Bei einigen Brokern kann die Basiswährung auch aus einem Korb von Währungen ausgewählt werden. Dann steht neben den drei genannten Währungen in der Regel auch der Yen zur Auswahl.

Für die meisten Kunden ist die Führung des Forex Kontos in Euro zu empfehlen. Das ist zum einen einfacher, zum anderen besteht auch nicht das Risiko von Kursverlusten, wenn gar nicht gehandelt wird. Anleger sollten unbedingt darauf achten, ob für die Konvertierung des Kontoguthabens in eine andere Währung Gebühren erhoben werden.

Zu guter letzt: Wer am Forex Markt handeln möchte, sollte die Einzahlung auf sein Forex Konto vornehmen können, ohne an anderer Stelle sparen zu müssen. Forex Trading bietet lukrative Gewinnchancen, ist jedoch auch mit einem erheblichen Verlustrisiko verbunden. Deshalb sollte kein Geld auf das Forex Konto eingezahlt werden, das für offene Rechnungen, fällige Kreditraten etc. benötigt wird! Fehlt das Geld, kann mit einem Forex Demokonto ohne Zeitverlust der Handel auf dem Papier beginnen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->