Home » CFD-Broker

CFD-Broker

Erfolgreich handeln: Tipps für den CFD Broker Vergleich

Der Handel mit CFDs erlebte in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom. Der Innovations-Mehrwert von Differenzgeschäften weckte nicht nur bei Privatanlegern Goldgräberstimmung.

Auch CFD Broker schossen zeitweise wie Pilze aus dem Boden. Die qualitativen Unterschiede sind groß – mit den nachfolgenden Tipps und Tricks wird der CFD Broker Vergleich aber eine sichere Sache!
Im deutschsprachigen Raum sind mehrere Dutzend CFD Broker aktiv. Wer einen leistungsstarken, zuverlässigen sowie preislich fairen Handelspartner sucht, sollte bei der Anbieter-Auswahl einige Punkte beachten.

CFD Broker Vergleich: Wichtige Auswahlkriterien

1. Strenge Regulierung – Sitz in Deutschland
Viele CFD Broker haben ihren Sitz im Ausland – oft in Ländern wie den Cayman Islands, in Dubai etc. In diesen Ländern ist die Regulierung weniger streng als z.B. in Deutschland. Deshalb kann der Sitz eines CFD Brokers in Deutschland -am besten mit vollwertiger Banklizenz – als großer Pluspunkt gewertet werden.
Broker, die einer besonders strengen Regulierung unterliegen und deshalb besonders sicher sind z.B.

• Varengold Bank
WH Selfinvest
• FXDirekt Bank
• IG Markets
• RBS Marketindex

Tipp: CFD Broker, die ein strenges Lizenzverfahren durchlaufen haben, geben von sich aus gerne Auskunft über ihre Zulassung, die kontoführende Bank, ihr haftendes Eigenkapital etc.

2. Hochwertige Software und mobiles Handeln
CFD Broker sollten ihren Kunden mehr bieten als die reine Auftragsabwicklung. Gute Trading Plattformen bieten Tradern eine Komplettlösung für den Handelsalltag. Tools zur Erstellung technischer Marktanalysen, Zugang zu Markt- und Fundamentaldaten sowie die Anbindung an ein Echtzeit-Nachrichtensystem sind Zusatzleistungen, die Anlegern einen echten Mehrwert bieten.
Broker, die unserer Auffassung nach in dieser Hinsicht vorbildlich sind, sind z.B. Varengold, WH Selfinvest und die FXDirekt Bank.

Tipp: Viele Broker bieten die Möglichkeit, sich mit Videos einen Eindruck von der Plattform und ihren Funktionalitäten zu verschaffen. Nach der Installation kann darüber hinaus mit einem Mitarbeiter des Brokers gechattet werden – eine Live-Anleitung also. Nutzen Sie solche Angebote!

3. Großes Sortiment -viele Trading Chancen
Wer mit CFDs handelt, will in jeder Marktlage Gewinne erzielen können. Hilfreich dabei ist ein möglichst breites Sortiment. Der CFD Broker sollte seinen Kunden eine möglichst hohe Anzahl an Handelsinstrumenten zur Verfügung stellen. Idealerweise können neben CFDs auf Aktien, Indizes, Edelmetalle und Rohstoffe auch Devisen gehandelt werden.

In dieser Hinsicht können z.B. die Anbieter Varengold, FXPro und WH Selfinvest überzeugen.
Tipp: Bei vielen Brokern kann der Handel mit Devisen (Forex) ganz bequem unter einem Dach über ein zusätzliches Konto erfolgen!

4. Fairness und Transparenz bei den Kosten
Die Kostenstruktur im CFD Trading variiert stark zwischen den Anbietern am Markt. Wie immer im Leben gilt, dass billiger nicht immer besser ist. Die Kosten für den Handel sollten in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung des CFD Brokers stehen. Wichtige Punkte bei den Handelskosten sind die Kommissionen, der Spread und die Finanzierungskonditionen. Darüber hinaus sollten die Mindesteinlage und die minimale Kontraktgröße nicht zu hoch ausfallen.

CFD Broker mit einem in dieser Hinsicht vernünftigen Angebot sind z.B. Varengold, FXFlat, FXPro, WH Selfinvest und RBS Marketindex.
Tipp: Lassen Sie sich nicht von Einzahlungsboni blenden – wichtig für den dauerhaften Erfolg sind die Konditionen, die jeden Tag gelten!

5. Zuverlässige Plattform
Die große Hebelwirkung, die im CFD Trading zum Einsatz kommt macht den jederzeitigen Zugriff auf das Handelskonto unerlässlich. Die Technologie eines CFD Brokers sollte deshalb zuverlässig und stabil sein. Für Notfälle – z.B. einen Stromausfall oder den zweitweisen Verlust des Internetzugangs – muss zwingend eine telefonische Hotline bereitstehen, über die zumindest offene Orders geschlossen werden können.

Tipp: Lesen Sie Erfahrungsberichte anderer Kunden und verschaffen Sie sich einen Eindruck davon, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Handel über einen bestimmten Broker reibungslos abläuft.

6. Professioneller Service in der eigenen Muttersprache
Die Servicequalität eines CFD Brokers ist von maßgeblicher Bedeutung. Kunden sollten jederzeit einen professionellen Ansprechpartner finden, der fachlich auf höchstem Niveau und auch in Drucksituationen zielführend Hilfestellung leisten kann.
Neben fachlicher Kompetenz rund um das Marktgeschehen ist dabei auch technisches Wissen im Hinblick auf die Trading Plattform unerlässlich. CFD Broker mit hoher Servicequalität sind u.a. Varengold, WH Selfinvest, IG Marktes und die FXDirekt Bank.

Tipp: Testen Sie vor der Kontoeröffnung bzw. größeren Investitionen den Service auf Herz und Nieren!

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



-->