Home » Forex News

Euro pendelt sich unter 1,33 USD ein

9 April 2009 0 Kommentare

Der Euro hat sich am Donnerstag deutlich unter der Marke von 1,33 zum USD eingependelt. Am Morgen notierte die Gemeinschaftswährung zum Greenback bei 1,3260. Der Höhenflug, den der Euro vor einigen Wochen eingeschlagen hatte und der zu Kursniveaus über 1,37 geführt hatte, scheint sich damit im Nachhinein als ein Strohfeuer am Forex-Markt zu entpuppen. In der mittelfristigen Perspektive erscheint das Währungspaar derzeit wenig attraktiv, da sich der Kurs nun in einer Handelsspanne befindet. Ein Grund für den Druck auf den Euro war nach Ansicht von Experten die Ankündigung der Europäischen Zentralbank, den Leitzins im Euroraum um lediglich 25 Basispunkte zu senken. Erwartet worden waren 50 Basispunkte. Auch ließ sich die EZB bei ihrem letzten Zinsentscheid nicht dazu hinreißen, Details für mögliche Maßnahmen zur quantitativen Lockerung vorzustellen. Die EZB rechnet darüber hinaus für das kommende Jahr mit einer Stabilisierung der Wirtschaft. In einem Bericht bezeichneten die Währungshüter die Konjunkturaussichten als „ausgewogen“. Die positive Einschätzung begründen die Experten um EZB-Ratspräsident Jean-Claude Trichet mit den fiskalpolitischen Stimuli der Regierungen im gesamten Euroraum sowie mit der niedrigen Inflation. So lange die EZB sich im Vergleich zu anderen Zentralbanken defensiv zeigt, werden insbesondere die Aktivitäten anderer Zentralbanken zu Bewegung am Forex-Markt führen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->