Home » Forex News

AUD wertet auf – trotz historischer Leitzinssenkung

7 April 2009 0 Kommentare

Die Reserve Bank of Australia (RBA) senkt den Leitzins in „Down Under“ im Rekordtempo auf den tiefsten Stand seit 49 Jahren. Der Forex-Markt reagiert gelassen darauf: Der AUD wertete heute gegenüber dem Euro um 1,2 Prozent und gegenüber dem US-Dollar um 0,4 Prozent auf. Der Leitzins in Australien beträgt nun nur noch 3,00 Prozent und damit 425 Basispunkte weniger als noch im September vor der Eskalation der Finanzkrise im zeitlichen Umfeld des Zusammenbruchs der US-Investmentbank Lehman Brothers. Die anhaltende Stärke des AUD erklären sich Forex Trader mit der Einstellung der Marktteilnehmer, die in großer Zahl auf eine Erholung der Weltwirtschaft setzen. Eine solche würde die Nachfrage nach Rohstoffen und damit deren Preise treiben. Die australische Wirtschaft wiederum ist stark abhängig von den Preisen für Rohstoffe. Gegenüber dem Euro befindet sich der AUD seit Oktober des vergangenen Jahres in einer Seitwärtsbewegung.

In den vergangenen Wochen näherte sich der Kurs im Zuge eines starken Impulses des AUD dem unteren Rand der Trading-Range. Jüngst wurde die 200-Tage-Linie nach unten durchbrochen. Sollte sich der gegenwärtige Marktimpuls fortsetzen, könnte der Kurs des Australischen Dollars gegenüber dem Euro noch deutlich ansteigen und Teil der starken Aufwärtsbewegung vom Oktober rückgängig machen. Technisch betrachtet sind Kurse knapp über 1.800 AUD/EUR in absehbarer Zeit denkbar. Am Nachmittag notierte der Kurs bei 1,8594.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->