Home » Forex Grundlagen

Die Komplementärwährung und andere Währungsbegriffe

2 Oktober 2008 0 Kommentare

Die Komplementärwährung gilt als Währung, welche den Charakter einer Komplementarität aufweist. Dies bedeutet, dass sie als Vereinbarung verstanden wird neben dem Geld, welches offiziell als Tauschmittel in der betreffenden Gemeinschaft gilt, etwas Zusätzliches als Weiteres Tauschmittel anzuerkennen. Dabei kann die zusätzliche Währung sowohl eine Ware als auch eine Dienstleistung oder aber eine geldäquivalente Gutschrift sein. Da sie die eigentliche und ursprüngliche Funktion des Geldes in Form des Tauschmittels aufweist, wird sie in diesem Sinne auch als „Geld“ bezeichnet und aufgefasst. Generell kann eine Komplementärwährung auch eine Währung aus dem Ausland sein, die als stärker angesehen wird. Häufig wird zu diesem Zweck der US-Dollar genutzt. Dies gilt für die Nationen, in denen die einheimische eigene Währung schwach ist. Hintergrund dabei ist, dass durch diese Vorgehensweise vorhandene ökonomische, soziale oder ökologische Ungleichgewichte kompensiert werden können. Diese ergeben sich normalerweise durch die Monopolstellung der offiziellen Währung bei länger andauernder Knappheit, wobei die Standardwährung nicht  komplett verdrängt wird. Aufgrund der antizyklischen Umlaufgeschwindigkeiten der beiden Währungen bewirkt die Komplementarität eine Stabilisierung räumlich klar definierter Wirtschaftskreisläufe dort, wo die Monopolwährung einen konstanten Geldfluss nicht gewährleisten kann. Anhand von zahlreichen historischen sowie aktuellen Beispielen wird dies belegt. Erfolgreich praktiziert werden in Gemeinschaften bereits seit Jahrhunderten je nach Geltungsbereich und Verwendungszweck kombinierte Währungssysteme. In der Regel findet die Handhabung statt, dass Steuern lediglich mit dem gesetzlich festgelegten Zahlungsmittel beglichen werden dürfen. Alltägliche Geschäfte im Warenbereich bzw. im Dienstleistungsbereich können meist auch mit der zweiten Währung bezahlt werden. Durch die voranschreitende Globalisierung kam es dazu, dass sich viele Komplementärwährungen etabliert haben. Mit diesen stärken oder revitalisieren benachteiligte oder geschwächte Regionen ihre Wirtschaft. Ebenfalls können sie sich damit eine Unabhängigkeit von äußeren Geldgebern verschaffen. Somit werden auch wachsende Verschuldung, Verarmung, sowie Umweltschäden und besonders die hohe Arbeitslosigkeit deutlich und langfristig rückläufig wegen der rentablen Nutzung der alternativen Ressourcen. Das Motto heißt hier: „Regionalisierung anstatt Globalisierung. Bei komplementären Währungssystemen geht es vor allem auch um nachhaltige und effektive Methoden zur Bewahrung einer kulturellen Vielfalt auf der ganzen Welt. Ebenso um Selbstbestimmungsrechte, um das Nichtzustandekommen längerer anhaltender sozialer Unruhen, falls diese durch Unterversorgung monetärer Art zustande gekommen sind.

Weitere Begriffe aus dem Bereich der Währung sind die Gebundene Währung sowie die Freie Währung. Die gebundene Währung bindet die umlaufende Geldmenge an eine Deckung und sicher somit den Wert des Geldes. Als Deckung können sowohl Edelmetalle wie Gold als auch Devisen oder der Handelswechsel in Frage kommen. In früherer Zeit galt Gold als das typische Edelmetall, welches zur Deckung der Geldmenge genutzt wurde. Dies war auch in den USA sowie in Europa der Fall. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelten sich langsam andere Systeme. Bei der freien Währung gibt es grundsätzlich keine Begrenzung systematischer Art in Bezug auf die Geldmenge. Bei dieser Form wird die Geldmenge von der Zentralbank nach unterschiedlichen geldpolitischen Erwägungen gesteuert. Dieses System entwickelte sich nach und nach in den USA und auch in Europa. Es ist bis heute sehr stark verbreitet und wird in den meisten fortschrittlichen Ländern angewandt.                                           

   

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->