Home » Allgemein

Dow Jones im Abwind- Wird der Dollar folgen?

1 Oktober 2008 0 Kommentare

Nachdem das von den Vereinigten Staaten angekündigte Rettungsaket vorerst gescheitert ist, kam der Dow Jones ziemlich ins Rutschen, was bei den Forex Brokern zu Recht die Frage aufgeworfen hat, ob dem Dollar eine ebensolche Talfahrt bevorstehen wird. Der Verlauf des Mittwoch scheint ihnen zuzustimmen, denn der Dollar kostete am Mittwoch zur Mittagszeit gerade einmal noch 1,40 Euro. Leicht zulegen konnten lediglich das Britische Pfund und die Norwegische Krone. Auch der NIKKEI konnte deutlich Boden gut machen, was in den nächsten Stunden dem Yen zugute kommen dürfte. Jetzt hoffen die Forex Händler darauf, dass von den USA deutliche Signale kommen könnten, dass man die angedachte Hilfe für die amerikanische Finanzwirtschaft in einem zweiten Anlauf beim Kongress durchbekommen könnte. Sollte das so sein, werden sich die Profis im Forex Online Handel auf den sehr preiswerten amerikanischen Dollar stürzen, der davon mit Sicherheit deutlich profitieren würde. Hier tut sich in den nächsten Tagen ein weites Feld auf, auf dem man als Forex Broker zu den Gewinnern zählen kann, wenn man in jeder Minute ein offenes Ohr für die Nachrichten aus den Vereinigten Staaten hat. Durch die Zeitverschiebung zwischen den USA und Europa ist das ein schwieriges Unterfangen, doch wer im Devisengeschäft Gewinne erzielen möchte, muss dann halt auch einmal ein paar Stunden seinen Nachruhe opfern, um handlungsbereit zu sein, wenn die Nachrichten darauf schließen lassen, dass sich in den nächsten Minuten die Nachfrage nach einzelnen Währungen deutlich steigern wird.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->