Home » Forex News

In Großbritannien werden Notverkäufe erwartet

24 Januar 2009 0 Kommentare

Am britischen Markt zeichnet sich inzwischen eine düstere Aussicht für die Gewerbeimmobilien ab. Schon seit der Mitte des Jahres 2007 hat sich da ein Preisverfall entwickelt, der teilweise bis zu 35 Prozent ausmacht und der die Wertsteigerungen, die sich im gesamten letzten Jahrzehnt ergeben haben, fast wieder zunichte macht.

Auch im Jahr 2009 werden weitere Verluste erwartet – das sind die Aussagen der Analysten. Allerdings ist das Jahr für die Briten wahrscheinlich nicht nur schwarz in der Entwicklung zu sehen, denn bedingt durch den Kursverlust, den das britische Pfund hinnehmen musste, ist der Markt in London auch zu einem wirklich attraktiven Büromarkt geworden.

Richtig schnell hat sich der Wertverlust der Büros und Einkaufszentren übrigens entwickelt, denn allein im letzten Quartal des Jahres 2008 hat sich ein Verlust von 15 Prozent abgezeichnet. Im gesamten Jahr 2008 war der Wertverlust letztlich bei etwa 27 Prozent anzusiedeln. Der Preis für Bürogebäude in Großbritannien – und speziell natürlich in London – hat sich damit inzwischen wieder auf ein Level eingependelt, das zuletzt im Jahr 1998 aktuell war. Wenn dann auch noch die Entwicklung der Mieten mit eingerechnet wird, dann können Investoren in Immobilien über die letzten fünf Jahre von einer Rendite von gerade mal vier Prozent ausgehen.

Wertgutachter und Makler haben echte Befürchtungen, das hier erst der Anfang der Entwicklungen zu erkennen ist und ein weiterer Wertverlust sich noch ergeben wird. Insgesamt wird von der Branche erwartet, dass die aktuelle Krise sich schlimmer entwickeln wird, als das in den 1970er Jahren und auch den 1990er Jahren der Fall war und ein weiteres Minus im Bereich von rund 16 Prozent in der Preisentwicklung der Immobilien in Großbritannien halten viele Experten für nicht wirklich ausgeschlossen.

Allein die Mieter werden sich wohl freuen, dass in einer Metropole wie London nun Gewerbe- und Bürogebäude fast schon zu Spottpreisen angemietet werden können?

Wenn das Ende der Wirtschaftskrise dann erreicht sein sollte, könnte sich eine Wertberichtigung ergeben haben, die im Bereich von 50 Prozent liegen könnte. Schlechte Aussichten für Investoren in Gewerbeimmobilien.

Allerdings gibt es auch Fachleute, die die gesamte Entwicklung etwas entspannter betrachten und die auch hinsichtlich des Preisverfalls der Immobilien weitaus optimistischer in die Zukunft blicken. Zwar wird von diesen Optimisten ein Preisverfall auch nicht dementiert, allerdings werden hier Reduzierungen im Bereich von rund zehn Prozent für das Jahr 2009 erwartet und auch die Leerstandsquote wird von denen dann unter den Zahlen der vergangenen Krisen eingeschätzt. Von derzeit fünf Prozent der Büro- und Gewerbeimmobilien werden dann etwa zehn Prozent leer stehen behaupten optimistische Betrachter der Marktsituation. In der letzten Rezession waren es letztlich 20 Prozent der gewerblichen Immobilien, die leer standen und auch längerfristig nicht vermietet werden konnten.

Wie auch immer sich die Ausmaße der Entwicklung zeigen. Für Käufer von Immobilien ist die Situation in London so günstig wie seit langer Zeit nicht mehr im Jahr 2009. Das einzige Problem, was nun für die Käufer besteht, ist es, den Kauf finanziert zu bekommen, ohne mindestens ein Eigenkapital von 50 Prozent der Kaufsumme mitzubringen.

Da sind einigen Käufern wohl aufgrund der zögerlichen Kreditvergabe der Banken die Hände hinsichtlich der günstigen Kaufgelegenheit im London gebunden?

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->