Home » Forex Exchange

Wechselkursänderungen

23 September 2008 0 Kommentare

Das Angebots- und Nachfrageverhalten der Akteure auf dem Markt ist generell entscheidend bei der Entstehung von Wechselkursänderungen. Grundsätzlich wird eine Währung  nachgefragt. Es gibt also ein Angebot und eine Nachfrage. An der Stelle, wo sich Angebot sowie Nachfrage treffen, entsteht der Wechselkurs. Die auf dem Markt agierenden Teilnehmer sind sowohl große Investoren, wie Zentralbanken, internationale Großbanken und Unternehmen als auch Kleinanleger. In einem System von flexiblen Wechselkursen entstehen Wechselkursänderungen lediglich durch das Angebots- und Nachfrageverhalten der Marktteilnehmer, welche private Akteure sind. In einem System mit fixem Wechselkurs tritt

die entsprechende Zentralbank als weiterer Akteur auf dem Markt auf. Dieser Marktteilnehmer verkauft oder kauft bis zu dem Zeitpunkt seine Währung, bei dem der festgelegte Wechselkurs erreicht wird. In diesem Zusammenhang wird auch von Devisenmarktintervention gesprochen. Da Wechselkursänderungen eine enorme gesamtwirtschaftliche Bedeutung haben, spielen sie auch in der Wirtschaftspolitik eine wichtige Rolle. Anhand der aufgezeichneten Wechselkursänderungen im Laufe der Zeit kann erkannt werden, wie Marktteilnehmer eine Volkswirtschaft und deren Entwicklung einschätzen. Der Wechselkurs bildet sich auf einem stark liquiden Markt, deshalb schwanken die Wechselkurse in einem System flexibler Wechselkurse meist enorm stark. Wechselkursvolatilität bezeichnet die Intensität der Schwankung eines bestimmten Wechselkurses. In Zeiten von Finanzkrisen oder Wirtschaftskrisen kommt es meist zu großen Wechselkursänderungen. Allgemein können Wechselkursänderungen auch als Aufwertungen oder Abwertungen von Währungen angesehen werden. Falls der Preis einer Währung auf dem Markt für Devisen steigt, so kommt es zu einer Aufwertung. Falls hingegen der Preis einer Währung fällt, so erfährt sie eine Abwertung. Eng betrachtet werden Auf- und Abwertungen

ausschließlich im Rahmen der Wirtschaftspolitik als herbeigeführte Änderungen des Preises auf dem Devisenmarkt bezeichnet. Es ist dann auch von Realignments die Rede.

Positive Änderungsraten bei der Darstellung des Wechselkurses in der Mengennotierung bedeuten eine Aufwertung der Währung des Inlands. Eine Abwertung hingegen bedeuten negative Änderungsraten. Im letzteren Fall wird dies auch als Devaluation bezeichnet. Falls der Wechselkurs hingegen in Preisnotierung abgebildet wird, so verhält es sich umgekehrt.

Positive Änderungsraten meinen dann eine Abwertung der Währung des Inlands, negative

eine Aufwertung der Inlandswährung. Beispielsweise steigt bei einer Aufwertung des Euro im Vergleich zum Dollar der Wechselkurs in der Mengennotierung von 1,25 USD/EUR auf 1,50 USD/EUR. Die Änderungsrate beträgt dann 0,2, also 20 Prozent.

Falls bekannt ist, warum ein Angebots- oder Nachfrageüberhang entstand, so ist auch bekannt, in welcher Form die Marktteilnehmer oder die Mitglieder der Regierung die Lage bzw. Entwicklung der gesamten Volkswirtschaft einschätzen.

Es kann daher also zu Auslösern von Wechselkursänderungen kommen. Ein Auslöser dafür können Änderungen der Wechselkurserwartungen durch private Akteure auf dem Markt sein.

Die Anleger erwarten, dass eine bestimmte Währung aufgewertet wird. Daher kaufen sie diese, um von der Wertsteigerung zu profitieren. Ein weiterer Auslöser kann die Erhöhung des Leitzinses eines bestimmten Landes sein. Diese bewirkt eine Erhöhung der Nachfrage

nach Staatsanleihen des entsprechenden Landes. Die Anleihen müssen in der Währung des Landes bezahlt werden. Deshalb kommt es zu einer erhöhten Nachfrage nach der Währung dieses Landes. Dies führt also zu einer Aufwertung. Falls die Leitzinsen eines bestimmten Landes fallen, so wird die Währung abgewertet. Wenn ausländische Investoren ein verstärktest Investitionsinteresse haben, so bewirkt dies eine Zunahme der Nachfrage nach der Inlandswährung. Dadurch kommt es zu einer Aufwertung. Falls das Investitionsinteresse nachlässt, so kommt es zu einer Abwertung.                

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->