Home » Forex News

Dollar erstarkt dank der Wahlaussichten

5 November 2008 0 Kommentare

In ein paar Tagen sind die Wahlen in den Staaten und es sieht alles danach aus, dass Barack Obama gewinnen wird. Weltweit gibt es kaum ein Land, in den sein Widersacher McCain in den Vorumfragen vorn liegt. Und genauso sieht es derzeit auch in den Staaten aus. Wenn Obama an die Macht kommt, dann heißt das Wandel. Wandel in der Außenpolitik, in der Innenpolitik und ebenso Wandel in der Wirtschaft. Denn dann endet die Präsidentschaftsperiode des Georg Bush jr., dem amerikanischen Präsidenten, der sich wohl die meiste Antipathie weltweit gesichert hat. Doch nicht nur das, er hat auch in der amerikanischen Finanzpolitik etwas geschafft, wofür alle Präsidenten vor ihm zusammen mehr als 200 Jahre benötigt haben. Nämlich den amerikanischen Staat und gut 5 Billionen Dollar verschulden. Von 1776 bis 2000 hat es die USA geschafft sich mit gut 5,5 Billionen Dollar zu verschulden. Nach der Amtsperiode von Georg Bush jr. Liegt die Verschuldung bei mehr als 10 Billionen Dollar. Privathaushalte verschuldeten sich ebenso, wie der Staat und im gleichen Maße, wie die Schulden wuchsen, schrumpfte die Wirtschaft. Die vergangenen acht Jahre in den Staaten werden auch gern als Zeit der Desindustrialisierung bezeichnet. Was Obama den Menschen nun wieder gibt ist das, was sie in den letzten Jahren wenig zu pflegen gedachten – Hoffnung. Mit Obama keimt die Hoffnung auf eine bessere Zeit auf, eine Zeit, in der Amerika wieder das wird, was es mal war – eine ernst zu nehmende Wirtschaftsmacht, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ein starker Dollar wird wohl vorerst auf sich warten lassen, denn in der amerikanischen Wirtschaft ist viel nachzuholen, aber dass es zu kurzen Hochs des EURUSD-Kurses kommt, ist durchaus nicht abwegig – das sind die sogenannten „Obama-Pushes“.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->