Home » Forex Managed Accounts

Managed Accounts auf dem Forex – Das Geld kommt von ganz alleine!

2 November 2008 0 Kommentare

…oder geht von allein. Aber an und für sich kann man mit guten Managed Account Anbietern eigentlich eine ganze Menge Profit machen – ohne selbst groß was dafür tun zu müssen. Damit kann doch irgendwie jeder leben! Denn bei den sogenannten Managed Accounts spekuliert man nicht selber, sondern (so wie der Name schon sagt) lässt spekulieren. Man vertraut fremden Menschen sein Geld an, damit die mehr daraus machen. Und da ist auch schon der Haken. Man kann zwar was gewinnen, aber ebenso verlieren, und dann ärgert man sich, weil man nicht selbst der Hauptverursacher war, sondern ja sozusagen die anderen. Gibt halt immer zwei Seiten der Medaille. Aber im Gro läuft das Ganze so ab: Man sucht sich einen Anbieter, der Managed Accounts anbietet. Da gibt es verschiedene im Netz, wobei man darauf aufpassen sollte, dass man auch wirklich einen seriösen Anbieter hat und nicht an irgendwelche Abzocker. Denen überweist man dann den Betrag an Geld, mit dem man spekulieren möchte und dann geht’s auch schon los. Je nachdem, wie viel Ahnung man hat, kann man natürlich auch gewisse Vorgaben geben. Zum Beispiel, dass nur in Gold oder nur in EURUSD investiert werden soll, oder, dass man lieber längerfristig investieren möchte, etc. pp.! Und dann spekulieren markterfahrene Broker mit dem Geld. Was die davon haben? Ganz einfach, meist sieht es so aus, dass die Manager der Managed Accounts einen gewissen Prozentsatz des Gewinns abbekommen. Das Gute dabei: Beide Parteien sind an einem Gewinn interessiert, denn nur wenn man selbst Gewinn macht, bekommt auch der Broker etwas ab. So kann man wirklich nur das Geld verlieren, was man einsetzen will und macht nicht noch zusätzlich irgendwelche Schulden. Nur bei einer Sache sollte man sich gewiss sein: Es ist trotzdem noch Spekulation, und auch wenn Profis am Werk sind, kann man sein Geld auch mir nichts, dir nichts verlieren!

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->