Home » Forex traden lernen

Forex Accounts – welcher ist für welchen Zweck geeignet?

1 November 2008 0 Kommentare

Sie haben neulich im Fernsehen oder im Internet vom Forex erfahren, haben sich ein wenig über die Materie angelesen, die Kurse verfolgt, ebenso wie die Wirtschaftsnews – und nun würden Sie eigentlich auch ganz gerne selbst mal probieren, wie sie auf diesem Markt so zurecht kommen. Aber Da gibt es ja so viele Möglichkeiten…

Wenn man als neuer Trader auf dem Forex anfangen will, dann bietet unser Blog eigentlich ganz gute Möglichkeiten, um seine Karriere auf diesem Markt zu beginnen. Eines sollte man sich nämlich von Anfang an klar machen – es geht um richtiges Geld, und da kann man auch als guter Trader (und als Anfänger umso leichter) eben auch eine ganze Menge davon verlieren. Deswegen bietet forex-direkt.de bald einen Demoaccount an, mit dem sich der Neuling erst einmal ausprobieren kann. Man bekommt einen gewissen Betrag auf einen Demoaccount überwiesen – kein echtes Geld, das sollte wohl klar sein – und kann dann zu den wirklichen Marktverhältnissen kaufen und verkaufen, Charts studieren und schauen, wie man sich so macht auf dem wohl schnellsten Marktplatz der Welt. Der Unterschied zum Echtgeld-Account liegt einfach darin, dass das eigene Geld keinen Einfluss auf den Markt hat. Wobei das selbst bei 100.000 $ nicht so wäre, schließlich hat der Forex mehr als eine Billionen Euro Tagesumsatz. Es ist anzuraten eine ganze Weile mit diesem Account herumzuprobieren, denn auch, wenn man am Anfang Glück hat und viel Plus macht – das heißt noch lange nicht, dass man das Können für Echtgeld-Spekulationen hat, Glück gibt es eben auch auf dem Finanzmarkt. Wenn man dann langsam in der Materie drin ist, das Wirtschaftsgeschehen verfolgt, versteht und zu analysieren weiß, dann kann man mit einem SuperMini Account anfangen. Dort kann man schon ab nur 100 $ anfangen zu handeln. So kann man vielleicht nicht so viel gewinnen, aber ebenso wenig verlieren. Wenn man sich dann sicherer fühlt kann man diesen Account ganz einfach zu einem normalen Account machen – und schon ist man ein ganz normaler Forextrader. Wichtig für Neulinge also: Ersteinmal Erfahrungen mit dem „Spielgeld“ sammeln, dann kann auch nichts in der Haushaltskasse anbrennen!

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->