Home » Börsenbrief, Wissenswertes

Börsentipps für Kleinanleger

26 Oktober 2008 0 Kommentare

Auf deutschen Sparbüchern ist ein unvorstellbares Vermögen gebunkert. Beinahe 4 Billionen haben die Haushalte an Vermögen angehäuft. Zwar ist dieses sehr ungleich verteilt, jedoch kann man auch mit wenig Mitteln gute Renditen erzielen. Das dies am besten an der Börse funktioniert, hat sich zwar herum gesprochen, aber nur die wenigsten machen davon auch Gebrauch. Immerhin hat die Zahl der Anleger in den letzten Jahren zugenommen, die sich auch in Wertpapiere investieren. Trotz aller Turbulenzen ist die Aktie nach wie vor eine empfehlenswerte Anlage, auch wenn man mitunter Geduld mitbringen muss und Rückschläge einstecken. Wer kein Geld verlieren, sondern Plus machen will, sollte sich vor einer Entscheidung im Klaren darüber sein, was er mit seinem Investment erreichen will. Verabschieden sollte man sich allerdings sofort von der Idee, dass man mit Aktien über Nacht reich werden könnte. Das ist ebenso unwahrscheinlich wie ein Haupttreffer im Lotto. Die erste Überlegung ist, wie viel Geld man pro Monat überhaupt anlegen kann, ohne dass es für alle anderen Verpflichtungen eng wird. Das bedeutet, erst einmal Bilanz zu ziehen und alle Ein,- und Ausgaben ehrlich erfassen. Auch so manche vergessene Spareinlage gehört mit in die Übersicht; möglicherweise ist dieses Geld anderswo sinnvoller angelegt. Nach dieser Arbeit hat man schwarz auf weiß, welche Summe im Monat für Geldanlagen zur Verfügung steht. Weiter kommt es darauf an, zu welchem Zweck man Sparen will. Es macht bei der Anlage einen großen Unterschied, ob man für den nächsten Urlaub spart oder ob es um die Altersvorsorge geht. Je nach Ziel muss man verschiedenen Strategien anwenden. Bei kurzfristigen Sparzielen muss auch die Anlageform kurzfristig sein, damit man bei Bedarf rasch über sein Geld verfügen kann.  Entsprechend verhält es sich bei längerfristigen Zielen, zum Beispiel die Anschaffung eines neuen Wagens. Hier ist eine mittelfristige Strategie angemessen. Bei langfristigen Zielen, zum Beispiel der Kauf einer Immobilie, ist eine hohe Rendite entscheidend. Diese erzielt man dann am sichersten, wenn man sich in Geduld übt und viel versprechende Aktien auf längere Zeit im Depot hält. Auch Varianten dieser Strategien sind je nach individuellem Bedürfnis möglich und oft auch empfehlenswert. 

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->