Home » Forex Analysen, Forex Devisenhandel

Social Forex Trading-Portale: Die Spreu vom Weizen trennen

13 September 2013 0 Kommentare

Social Trading liegt im Trend – angesichts des vorherrschenden Booms in dem Segment müssen Trader die Spreu vom Weizen trennen. Die Qualität eines Portals steht und fällt mit der Validität der veröffentlichten Handelssysteme. Während manche Portale hier strenge Prüfungskataloge anwenden lassen andere jeden als Signalanbieter zu.

Social Trading im Stile eines für alle und alles offenen sozialen Netzwerks mag Graswurzel-Romantik bieten. Ganz sicher aber birgt es Risiken: Wenn jeder ohne weitere Prüfung Handelssysteme veröffentlichen kann und für diese – dank virtual money – nicht einmal mit dem eigenen Einsatz haftet sind Fehlanreize und Interessenskonflikte vorprogrammiert.

Social Trading braucht Qualitätssicherung

Die Zugangshürden zu vielen Portalen sind für Signalanbieter so gering, dass es möglich ist dutzende Accounts und noch mehr Strategien anzulegen. Einige davon landen bei der einen oder anderen Performance-Kennzahl mit großer Wahrscheinlichkeit in einem sichtbaren Bereich. Das reicht für Signalanbieter bei vielen Portalen zum Geldverdienen bereits aus: Wer gesehen wird, dem wird auch gefolgt.

Es ist deshalb keinesfalls auszuschließen, dass vollkommen unplausible Systeme es zu zeitweise respektablen Positionen in den Rankings schaffen. Früher oder später muss dann der Absturz folgen. Wie rasch sich das Bild ändern kann wird immer wieder an Strategien ersichtlich, die in mehrere untereinander hoch korrelierte Märkte investieren und zusätzlich das Risikomanagement vernachlässigen. Bereits ein einziger ungünstiger Marktimpuls kann herbe Verluste nach sich ziehen.

Kriterienkatalog für Forex Handelssysteme

Social Forex Trading Plattformen sollten ihr Augenmerk auf Qualität statt Quantität legen und sich mit dem durchschnittlichen, mit realem Geld erzielten Erfolg ihrer Nutzer und nicht mit der Anzahl der verfügbaren Systeme schmücken. Wer die Spreu vom Weizen trennen möchte muss einen plausiblen Kriterienkatalog konsequent auf neue und bestehende Systeme anwenden.

Bevor eine Forex Handelsstrategie den Nutzern zugänglich gemacht wird sollte sie über einen Zeitraum von zumindest drei Monaten beobachtet werden – am besten mit dem Signalanbieter als einzigem Echtgeld-Nutzer. Es muss sichergestellt werden, dass eine zur Beurteilung ausreichende Handelsfrequenz vorliegt bzw. diesbezüglich ein Ausschlusskriterium definiert werden. Anschließend ist das System anhand der einschlägigen Kennzahlen (Performance, Volatilität, Payoff Ratio, Trade Ratio, Maximum DD usw.) zu beurteilen. In der Performance-Darstellung ist der Beginn des Beobachtungszeitraumes vom Backtest-Zeitraum abzugrenzen.

Während diese Kriterien noch durch vergleichsweise einfache Filter darstellbar sind braucht es für den Ausschluss von Zufällen noch mehr: Systeme, bei denen ein großer Anteil des Profits auf sehr wenige Trades entfällt müssen zusätzliche Testreihen (z. B. auf anderen als den im Beobachtungszeitraum getesteten Märkten) durchlaufen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->