Home » Forex News

Hilfe für Island in Sicht

25 Oktober 2008 0 Kommentare

Einige Forex Broker schienen schon sehr erschrocken zu sein, als vor wenigen Tagen aus Island die Meldung durchsickerte, dass ein ganzes Land vor dem Bankrott steht. Falschmeldungen über Darlehen aus Russland wurden verbreitet und wieder dementiert und sorgten auch an den Börsen für ziemliche Unruhe. Jetzt scheint zumindest hier endgültig Ruhe einzuziehen. Der IWF erklärte sich bereit, einen Kredit in Höhe von 1,56 Milliarden Euro zu geben. Es ist mehr als dreißig Jahre her, dass eine als weit entwickeltes Land geltende Nation eine solche Unterstützung in Anspruch nehmen muss. Doch auch in den Vereinigten Staaten nimmt die Finanzkrise weiter ihren Lauf. Jetzt traf es die National City Bank, die sich nur durch einen Notverkauf an einen Konkurrenten vor der Insolvenz retten konnte, der auch nur durch die Unterstützung aus dem staatlichen Rettungspaket möglich wurde. Die fernöstlichen Leitwährungen profitieren beim Forex Trading indes daraus, dass die größte chinesische Bank ihre Jahresprognosen deutlich verbessern konnte. Sie übertrafen die prognostizierten Gewinnerwartungen immerhin um ganze acht Prozent. Inzwischen bringt das finanzielle Dilemma auf der ganzen Welt die Wirtschaftswissenschaftler, Manager und Forex Broker wieder dazu, sich mit den Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften auseinander zu setzen. Schon mancher führende Wissenschaftler hatte schon zu wesentlich früherer Zeit vor den möglichen katastrophalen Folgen einer Globalisierung der Finanzmärkte gewarnt. Setzt man sich mit den von ihnen aufgestellten Krisenszenarien auseinander, dann kann man schon viele Parallelen zur Realität finden, wie sie sich nicht nur den Forex Tradern jetzt auftut. So ganz nebenher lief die Nachricht, dass sich einige deutsche Regionalbanken dagegen wehren, ihren Landesbanken unter die Arme zu greifen, was angesichts der angespannten Situation kaum nachvollziehbar ist. Das trägt nicht unbedingt zu einer Stärkung des Euro im Forex Handel bei.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->