Home » Allgemein, Forex News

Forex Handel heute von vielen Faktoren abhängig

24 Oktober 2008 0 Kommentare

Die Nachrichten aus der Wirtschaft beunruhigen die Forex Broker schon seit einiger Zeit. Sah es in den letzten Tagen so aus, als gäbe es die ersten Anzeichen für eine leichte Erholung der Aktienwerte und damit auch der Forex Kurse, wurde ab Donnerstag deutlich, dass hier die Talfahrt noch lange nicht beendet ist. So büßte der DAX fast 245 Zähler ein und auch der MDAX und NIKKEI225 mussten Einbußen jenseits der 200 Punkte Schwelle hinnehmen. Kein Wunder, dass auch die Forex Märkte entsprechend reagierten. Besonders großes Pech hatte derjenige Forex Broker, der den Japanischen Yen gestern früh in Euro eintauschte und ihn am Abend oder heute wieder zurück tauschen wollte und noch dazu einen großen Hebel eingesetzt hatte. Die Verluste beliefen sich dabei schon ohne Hebelwirkung auf mehr als vier Prozent. Derweil gibt es aus der deutschen Wirtschaft die nächsten Hiobsbotschaften. Der Autokonzern VW sieht seine Absatzmärkte schwinden und kündigte heute an, demnächst auf bis zu 25.000 Arbeitskräfte zu verzichten, die bisher auf der Basis der Arbeitnehmerüberlassung dort einen Job gefunden haben. Auch der Energieriese RWE muss einen heftigen Brocken schlucken, der gerade jetzt schwer zu Buche schlagen dürfte. Aus der Übernahme von VEW könnte eine zusätzliche Verbindlichkeit von 300 Millionen Euro auf den Tisch gepackt werden. Nun gerät auch noch die staatliche Rentenkasse in die Schlagzeilen, die mit der anvisierten Rentenerhöhung von 2,75 Prozent die älteren Bürger gut zu stimmen versuchte. Auch hier soll es im Rahmen von Spekulationsgeschäften zu einer 44 Millionen Euro schweren Panne im Zusammenhang mit den insolventen amerikanischen Lehmann Brothers gekommen sein. All diese Offenbarungen dürften heute nicht dazu geeignet sein, dem Euro im Forex Trading den Rücken zu stärken, was er dringend notwendig hätte, um nicht noch mehr an Wert zu verlieren

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->