Home » Forex Analysen, Forex News

Forex: Rohstoffwährungen unter Druck

30 September 2011 0 Kommentare


Der Kursverfall an den Rohstoffmärkten wirkt sich auch auf den Forex Markt aus. In den vergangenen Wochen haben Rubel, Real, Rand und chilenischer Peso zweistellig gegenüber dem US-Dollar verloren. Auch der Kanadische, der Australische und der Neuseeländische Dollar geraten zunehmend unter Druck.

Ein Blick auf die Rohstoffcharts genügt um zu sehen, wohin sich der Markt bewegt. Ob Edel- oder Buntmetalle, Seltene Erden, fossile Brennstoffe oder Energie: Überall waren zuletzt Verluste zu beobachten. In einigen Märkten, wie z. B. bei Silber, fanden regelrechte Ausverkäufe statt.

Forex Analysten sehen Konjunktursorgen als Hauptgrund

Forex Analysten sehen in den wachsenden konjunkturellen Risiken die Hauptursache für den Abwärtstrend an den Rohstoffmärkten. Viele Rohstoffe werden in der Industrie eingesetzt. Reduziert diese aufgrund leerer Auftragsbücher ihre Nachfrage, sinken die Preise. Diese Ansicht vertreten in diesen Tagen jedenfalls viele Analysten.

Es spricht allerdings einiges dafür, dass in den vergangenen Monaten und Jahren an den Rohstoffmärkten eine Preisblase entstanden ist, die  nun zu platzen beginnt. Die berechtigten und fundamental begründbaren Verknappungsszenarien sind vielfach in Übertreibung ausgeartet. Ein Beispiel dafür ist der Hype im seltene Erden: Die sind zwar einerseits wichtig für viele Wirtschaftszweige, andererseits aber auch nicht zwingend unverzichtbar. Je weiter die Preise anzogen, desto mehr Substitutionseffekte wurden sichtbar.

Am Forex Markt wirken sinkende Rohstoffpreise geradezu zwangsläufig bearish auf den Wechselkurs von Rohstoffwährungen. Rohstoffe werden auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt. Erlösen die Exporteure weniger, tauschen sie auch weniger US-Dollar in ihre heimische Währung um. Die Nachfrage nach der Rohstoffwährung am Forex Markt wird dadurch reduziert.

Rohstoffhandel birgt ungleich größere Risiken als Forex Trading

Speziell im Hinblick auf Kanada, Neuseeland und Australien gerät im Forex Handel auch zunehmend der Immobiliensektor dieser Länder in den Fokus. Die Sorgen vor einer Blase wachsen: Zu frisch sind noch die Wunden aus den USA und Großbritannien, deren stürzende Häusermärkte die gesamte Wirtschaft in den Abgrund rissen.

Rohstoffe haben in den vergangenen Jahren für Privatanleger massiv an Bedeutung gewonnen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass viele Forex Broker Edelmetalle und Co. in ihr Sortiment aufgenommen und den Handel am Spotmarkt bzw. über CFDs ermöglicht haben.

Verglichen mit Forex Trading birgt der Handel mit Rohstoffen aber zusätzliche Risiken. Die Märkte sind ungleich enger. Während am Forex Markt eine praktisch unendliche Liquidität existiert, können  – wie z. B. bei Silber deutlich zu sehen ist – schon relativ kleine Orders zu deutlichen Kursverlusten führen.

Der Euro hat am Donnerstag praktisch gar nicht auf die Zustimmung des deutschen Bundestages zum Euro-Rettungsschirm EFSF reagiert. Die Zustimmung war erwartet worden, gleichwohl unklar war, ob die Koalition eine eigene Mehrheit erringen würde. Am späten Donnerstagabend notierte der Euro bei 1,3580 US-Dollar.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->