Home » Forex Analysen, Forex Devisenhandel

Forex: Euro gibt nach Griechenland-Abstimmung erst ab und legt dann zu

29 Juni 2011 0 Kommentare

Der Euro hat am Mittwoch um 0,5 Prozent gegenüber dem Dollar gewonnen. Nach der Abstimmung im griechischen Parlament über das neue Sparpaket in Hellas brach der Kurs zunächst um mehr als 100 Pips ein, erholte sich davon bis zum Abend aber wieder vollständig. Das Tageshoch war zugleich ein Zwei-Wochen-Hoch.

In Griechenland wurde am Mittwoch im Parlament über ein neues Sparpaket abgestimmt. Nachdem der griechische Ministerpräsident Papandreou in der vergangenen Woche die Vertrauensfrage gestellt und bei der folgenden Abstimmung die Mehrheit erhalten hatte, galt eine Annahme des neuen Gesetzes durch das Parlament als sehr wahrscheinlich.

Kurzzeitiger Verlust von über 100 Pips

Die Zustimmung zu den neuen Sparmaßnahmen bzw. deren glaubhafte Umsetzung war Bedingung für die Auszahlung der nächsten Tranche aus dem Rettungspaket von EU und IWF. Ohne die anstehende Zahlung der nächsten 12 Mrd. Euro wäre Griechenland bereits in wenigen Tagen nicht mehr zahlungsfähig gewesen.

Kurz nach der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses brach der Kurs deutlich ein. Der EUR/USD hatte zuvor auf seinem Tageshoch bei 1,4449 gehandelt worden. Binnen weniger Minuten brach der Kurs dann auf 1,4330 ein. Er erholte sich aber genauso schnell und notierte am späten Mittwochabend bei 1,4436.

EZB Zinsentscheid: Forex Analysten erwarten Plus von 25 Basispunkten

Auch wenn das griechische Schuldenproblem nicht dauerhaft gelöst ist, werden  sich die Geschehnisse am Forex Markt in den kommenden Tagen wieder verstärkt mit der Geldpolitik der EZB auseinandersetzen. In der nächsten Woche steht eine Zinsentscheidung an.

Analysten erwarten, dass der Leitzins in der Eurozone im Juli auf 1,5 Prozent erhöht wird. EZB-Präsident Jean-Claude-Trichet am Dienstag abermals betont, die Zentralbank verfolge die Preisentwicklung im Euro-Raum mit „hoher Wachsamkeit“. Das gilt als Codewort für eine bevorstehende Zinserhöhung.

Eine Zinserhöhung um mehr als 25 Basispunkte gilt allerdings als sehr unwahrscheinlich. Zum einen weisen die meisten vorlaufenden Konjunkturindikatoren auf eine Abkühlung der Wirtschaft spätestes im kommenden Jahr hin, zum anderen wird die Preisentwicklung in den kommenden Monaten durch Basiseffekte gedämpft.

BIZ Jahresbericht bleibt ohne Konsequenzen für den Devisenmarkt

Der am Sonntag vorgelegte Jahresbericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich hatte keine Auswirkungen auf den Forex Handel. Die Zentralbank der Zentralbanken hatte vor wachsenden Risiken und Finanzblasen in den Schwellenländern gewarnt und dabei explizit Brasilien, Indien und China genannt.

Die BIZ kritisierte in diesem Zusammenhang auch die Geldpolitik der Industrienationen. Diese müssten ihren Expansionspfad verlassen und die Zinsen erhöhen. Dazu wird es aber weder in den USA noch in Japan kommen. Die Federal Reserve Bank hält ebenso wie die Bank of Japan an ihrem Kurs fest.

Die Aussichten für den Euro sind unter diesem Aspekt gut. Die Ausweitung der Zinsdifferenz zwischen Euroland und Japan sowie den USA hat der Markt allerdings bereits eskomptiert. Mittelfristig ist neuer Schwung erst zu erwarten, wenn der Kurs den charttechnischen Widerstand bei 1,48 EUR/USD überwindet.

 

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->