Home » Finanzen

Leerverkaufs-Verbot sorgt für Unruhe am Markt

19 Mai 2010 0 Kommentare

Der Alleingang Deutschlands und das überraschende Verbot von Leerverkäufen haben am Mittwoch die Finanzmärkte beunruhigt. Der Deutsche Aktienindex gab um 2,7 Prozent nach, der EXS 50 verlor 2,9 Prozent. Die Bafin hatte überraschend ab Mitternacht ungedeckte Leerverkäufe von Bankaktien und Staatsanleihen sowie ungedeckte Credit Default Swaps verboten. Experten kritisierten das Vorgehen und bezeichneten es als „Verzweiflungstat“, mit der die Regierung von den Schuldenproblemen der EU ablenken wolle. Der Euro konnte sich am Abend wieder stabilisieren. Nachdem die Gemeinschaftswährung am Morgen zeitweilig unter der Marke von 1,22 USD notiert hatte, mussten am frühen Abend für einen Dollar wieder 1,2344 gezahlt werden. Der Markt wartet weiter auf überzeugende Programme zur Haushaltskonsolidierung. Weder in Deutschland noch in Frankreich, den beiden größten Volkswirtschaften der Eurozone, wurden bislang konkrete Maßnahmen verabschiedet.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->