Home » Forex Konto

Forex Konto

20 Oktober 2008 0 Kommentare

 

Forex KontoEin Forex Konto ist die Grundlage, damit man sich am Forex Market geschäftlich betätigen kann. Es stellt also den Verbindungspunkt zwischen dem Trader und der Devisenmarkt dar. Forex Konten werden in der Regel von sogenannten Brokern angeboten, welche ihrerseits wieder die Verbindung zum Interbankennetz darstellen. Bei „normalen“ Forex Konten kann man prinzipiell zwischen zwei Konto Arten unterscheiden. Und zwar gibt es auf der einen Seite das Forex Demo Konto und auf der anderen Seite das Forex Live Konto.

Das Forex Demo Konto: Forex Demo Konten sind bei fast allen guten Forex Brokern erhältlich. Sie dienen dazu, dass sich vor Allem Einsteiger mit dem Devisenmarkt vertraut machen können und dabei nicht sofort mit richtigem Geld handeln müssen. Es handelt sich also um einen fiktiven Markt bzw. um eine Simulation an der der Einsteiger seine Fähigkeiten testen kann. Der Anleger erhält ein gewisses Startkapital mit dem er im weiteren Verlauf machen kann, was er will. So können alle möglichen Handlungen und Features ausgetestet werden, ohne dabei Angst haben zu müssen, dass man sein Geld verspielt. Auf Grundlage seiner Erfahrungen kann der Anleger dann entscheiden, ob er sich nun auf dem richtigen Markt betätigen will – und ein Forex Live Konto eröffnet -, es lieber bleiben lässt, oder sich doch noch etwas besser für den realen Markt vorbereiten muss. Von Vorteil beim Forex Demo Konto ist zudem, dass die Marktpreise und deren Einfluss realitätsnah sind und somit der reale Markt wirklich gut abgebildet wird.

Das Forex Live Konto: Nach der Verwendung des Forex Demo Kontos bildet das Forex Live Konto den Einstieg in den richtigen Devisenmarkt. Dabei überweist der Anleger zunächst einen beliebigen Betrag auf sein Live Konto, wobei es je nach Broker einen gewissen Mindestbetrag gibt, der auf dem Live Konto sein muss, um traden zu können. Im Normalfall beträgt die Mindesteinlage 1.000 Dollar, es gibt allerdings auch sogenannte Mini Accounts, bei denen die Mindesteinlage bereits ab 100 Dollar möglich ist. Allerdings ist bei den Mini Accounts auch die Hebelwirkung eine geringere, als bei vollen Accounts. Beim einbezahlten Betrag spricht man vom Margin, mit dem man Währungspaare handeln kann. Zu dem wird beim Devisenhandel mit Hebel gearbeitet, das heißt zum Beispiel, dass bei einer Einlage von 1.000 Dollar und dem Handel mit diesen 1.000 Dollar in Wirklichkeit 100.000 Dollar bewegt werden. Das Hebelverhältnis beträgt also 1:100. Aus dieser Hebelwirkung wird auch gleich der große Vorteil beim Devisenhandel ersichtlich, denn mit kleinen Einsätzen können dennoch große Gewinne erzielt werden. Darüber hinaus kann der Trader nie mehr als seinen Margin verlieren, egal wie sich der Markt auch entwickelt.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->