Home » Forex Analysen, Forex Devisenhandel

Forex: Dubai-Schock währt nur kurz

27 November 2009 0 Kommentare

Der Forex Handel wurde nur vorübergehend durch die Zahlungsprobleme des Emirats Dubai beeinflusst. Zwar waren in einigen Währungspaaren kurzeitig größere Schwankungen zu beobachten, die allerdings nicht lange währten. In der Tendenz legte der Yen etwas zu, weil die japanische Währung traditionell ansteigt, wenn die Angst der Marktteilnehmer vor wachsender Risikoaversion zunimmt. Der Währungshandel verhielt sich damit ebenso wie die Aktienmärkte, die nach dem Schock am Donnerstag, als Dubai von den Finanzproblemen berichtete, am Freitag wieder ruhig verliefen. Dubai hatte seine Gläubiger um Zahlungsaufschub für sechs Monate gebeten. Insgesamt belaufen sich die Schulden des Emirats auf 80 Mrd. Dollar.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->