Home » Allgemein

Beim Forex Handel nicht nur auf Gewinne schauen

10 Oktober 2008 0 Kommentare

Die Verunsicherung ist nicht nur bei den Forex Brokern derzeit sehr groß. Sie können sich mit ein bisschen Hintergrundwissen zumindest ansatzweise erklären, was im Moment auf dem Finanzmarkt abgeht. Doch die Kleinanleger, die mit ihrem Gesparten eigentlich nur das Alter ein wenig angenehmer machen wollten, sehen sich doppelt gestraft. Sie müssen Einbußen bei der gesetzlichen Rente hinnehmen und stehen jetzt auch noch Ängste um ihre private Vorsorge aus. Wenn man jetzt in der Öffentlichkeit ist die Finanzkrise das Thema Nummer eins. Kaum eine Diskussion unter sich zufällig treffenden Menschen beschäftigt sich nicht mit der Angst vor der Zukunft. Auch die Jugendlichen, die das Forex Trading zumindest in Sachsen in den oberen Klassen im Rahmen eines von den Banken veranstalteten Planspiels lernen konnten, sind erschüttert. Sie sehen, dass auf Grund der drohenden Rezession in der Wirtschaft viele der von ihnen dringend benötigten Ausbildungsplätze der wirtschaftlichen Not der Unternehmen zum Opfer fallen werden. Unter arbeitslosen Forex Händlern wird schon offen darüber gesprochen, dass die Regierung die zusätzlichen Kosten, die durch die Finanzkrise im Staatshaushalt verursacht worden sind, zu einem großen Teil über Steuererhöhungen und Einsparungen bei sozialen Leistungen auf die Bevölkerung abwälzen könnte. Da werden sogar schon Hypothesen aufgestellt, dass die Regierung diesen Crash schon kommen sehen musste und wahrscheinlich deshalb die TU Chemnitz mit einer Analyse der Grundbedarfssätze beauftrag hat, um jetzt gleich die passenden Argumentationen für Kürzungen zur Hand zu haben. Den Beteuerungen von Frau Merkel, dass man sich daran nicht vergreifen würde, glaubt in der breiten Masse der von Arbeitslosigkeit Betroffenen niemand mehr. Deshalb macht sich auch unter den wissenden Forex Brokern eine Existenzangst breit, die die Weltgesundheitsorganisation schon eine starke Zunahme depressiver Erkrankungen mit allen daraus entstehenden Folgen befürchten lässt.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->