Home » Forex Analysen, Forex News

EZB lässt Leitzins unverändert

7 August 2009 0 Kommentare

Die Europäische Zentralbank hat bei ihrer Sitzung am Donnerstag erwartungsgemäß beschlossen, den Leitzins in der Eurozone unverändert auf seinem historisch niedrigen Niveau von 1,0 Prozent zu belassen. Forex-Analysten hatten dies erwartet. Die Hauptrefinanzierungsfazilität ist das wichtigste Instrument zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Liquidität. Am Forex Markt wurde die Meldung mit wenig Überraschung aufgefasst. Eine Anhebung des Leitzinses war nicht zu erwarten. Die EZB hat bei der Pressekonferenz am Donnerstag auch keinerlei Hinweise darauf gegeben, dass eine Straffung der Geldpolitik in Aussicht stehen könnte. Experten rechnen deshalb damit, dass das gegenwärtige Leitzinsniveau mindestens noch bis weit in den Herbst anhalten wird. Erst wenn sich die Anzeichen einer robusten konjunkturellen Erholung verstärken wird die Notenbank den Zins langsam anheben. Der Markt reagierte verhalten auf die Zinsentscheidung. Der Euro gab leicht nach und notierte am Freitagmittag knapp unter der Marke von 1,44 Dollar. Auf das Überschreiten dieses Niveaus warten die Marktteilnehmer bereits seit einiger Zeit, weil bei 1,44 der obere Rand einer Handelsspanne liegt, in dem sich der Kurs seit Mai bewegt. Ein Ausbruch aus der Trading Range nach oben würde einen größeren Aufwärtsimpuls indizieren. Von der EZB jedenfalls kam die Initialzündung nicht. Am heutigen Freitag stehen Arbeitsmarktdaten aus den USA an. Diese könnten bei entsprechend schlechtem Ausgang genügend Impulse bieten.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->