Home » Automatische Forex Trading Systeme, Forex Konto

Vom Traden leben – geht das wirklich?

22 Juli 2009 0 Kommentare

Am späten Vormittag aufstehen, in Ruhe frühstücken und dann zwei bis drei Stunden zu arbeiten, um sich einen Lebensstandard zu leisten, von dem „Ottonormalverbraucher“ nur träumen kann. Professionelle Forex Trader leben diesen Traum – und werden von allen anderen darum beneidet. Ist es wirklich so einfach? Kann jedermann vom Handel am Währungsmarkt leben und viel Geld mit täglichem Forex Trading verdienen? Mitnichten. Es seit jedem davon abzuraten, seinen Job zu kündigen, die eiserne Reserve auf ein Forex Trading-Konto einzuzahlen und ohne weitere Anstrengungen auf sensationelle Gewinne zu hoffen. Der Weg zum professionellen Day-Trader ist hart und dauert einige Zeit. Nicht alle schaffen es bis an die Spitze –zu viele Mühen sind vorher zu investieren und zu viele mitunter sehr herbe Rückschläge zu verkraften. Forex Trading eignet sich zwar grundsätzlich für jeden und bedarf keinesfalls weitergehender Kenntnisse in Ökonomie oder Finanzmathematik. Wer auf dem spannenden Feld selbst tätig sein will, sollte zunächst jedoch nur einen überschaubaren Betrag –also 2000 bis 5000 Euro- auf sein Handelskonto einzahlen und neben dem Beruf traden. Läuft der Handel dann über einen längeren Zeitraum gut und werden auch schwierige Marktkonstellationen erfolgreich gemeistert, kann mit mehr Geld gearbeitet werden. Setzt sich die Erfolgsserie dann fort und kann sich der Trader praktisch wie theoretisch auf höchstem Niveau bewegen, kommt das Trading als Hauptberuf möglicherweise in Betracht.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->