Home » Forex Analysen, Forex Devisenhandel

Euro wieder über 1,42 US-Dollar

20 Juli 2009 0 Kommentare

Der Euro notierte am heutigen Tage erstmal seit Anfang Juli wieder über der Marke von 1,42 Dollar. Gegenüber dem Freitagshandel am Forex Markt ergibt sich dadurch ein sattes Plus von beinahe zwei Prozent. Experten sehen die Ursache für den Kursanstieg vor allem in den günstigen Entwicklung der Aktienmärkte, der der Euro folgt. Fundamentale Gründe jedenfalls sind derzeit nicht zu erkennen, da keine neuen Nachrichten bekannt wurden. In dieser Woche werden allerdings zwei Reden von US-Notenbankchef Ben Bernanke erwartet. Sollte dieser durchblicken lassen, dass die US-Notenbank die Politik des billigen Geldes auch dann fortsetzen wird, wenn sich eine konjunkturelle Erholung abzeichnet, könnte dies zu einer Fortsetzung der langfristigen Dollar-Schwäche führen. Beobachter erwarten allerdings noch keine weitergehenden Statements von Bernanke. Die lockere Geldpolitik der US-Notenbank ist darüber hinaus zu einem sehr guten Teil schon in den Kursen eingepreist. Am Ende der Woche stehen Konjunkturdaten für Deutschland und den Euroraum an. Unter anderem veröffentlicht das Institut für Wirtschaftsforschung in München den ifo-Geschäftsklimaindex. Sollte dieser, wie es von vielen Volkswirten erwartet wird, eine weitere Aufhellung der Stimmung indizieren, könnte dies der Gemeinschaftswährung weiteren Auftrieb verleihen. Aus technischer Sicht ergeben sich für das EUR/USD-Währungspaar derzeit keine neuen Impulse. Das letzte mittelfristige Hoch ist noch weit entfernt. Erst ein Ausbruch darüber würde einen größeren Aufwärtsimpuls indizieren.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->