Home » Forex Grundlagen

Forex-Trading: Welche Fundamentaldaten sind wichtig?

14 Juli 2009 0 Kommentare

Die meisten Forex Trader orientieren sich bei der Analyse des Währungsmarktes an technischen Kriterien und machen Momentum, gleitende Durchschnitte oder Widerstands- und Unterstützungszonen zur Grundlage ihrer Entscheidungen. Auch wenn die technische Analyse zweifelsfrei ein effektives Werkzeug im Forex Trading ist, kann es nicht schaden, hin und wieder einen Blick über den eigenen Tellerrand hinaus zu wagen und sich die Fundamentaldaten anzusehen. Diese überkommen den Forex Trader in einer schier unendlichen Flut an jedem Handelstag. Welche der Daten aber sind besonders wichtig? Letztlich sind es die grundlegenden makroökonomischen Entwicklungen, die das Geschehen im Forex Handel beeinflussen. Zu den wichtigsten volkswirtschaftlichen Parametern zählen Löhne, Zinsen und Preise sowie das Wachstum gemessen am BIP. Forex Trader sollten bei der fundamentalen Analyse deshalb besonders die Entwicklung der kurz- und langfristigen Kapitalmarktzinsen sowie die Inflation eines Währungsraumes beachten. Steigende Zinsen sind tendenziell gut für eine Währung, sinkende Zinsen schlecht. Die kurzfristigen Zinsen werden im Wesentlichen von der Zentralbank gesteuert, langfristig sind die Inflationserwartungen und die Erwartungen hinsichtlich des künftigen Zinsniveaus der Anleger von Bedeutung. Zu allen Variablen finden sich zahlreiche fundamentale Indikatoren. Das Wachstum einer Volkswirtschaft treibt die Preise und Löhne und damit auch die Inflation. Darüber hinaus steigen die Zinsen im kurzfristigen Bereich in konjunkturellen Aufschwungphasen an. Mehr über gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge und ihre Auswirkungen auf den Forex Markt in einem der kommenden Artikel.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->