Home » Forex Analysen, Forex Devisenhandel

EUR/USD: Keine Bewegung am Forex Markt

7 Juli 2009 0 Kommentare

Das EUR/USD-Währungspaar liefert derzeit keine brauchbaren Forex Signale. Der Kurs pendelt seit einigen Wochen in einer Trading-Range. Das mittelfristige charttechnische Bild ist dabei zwar tendenziell bullish. Um Positionen im EUR aufzubauen, ist es jedoch noch deutlich zu früh. Im Dezember des vergangenen Jahres stieg der Kurs binnen weniger Tage von 1,27 auf 1,45 Dollar je Euro. Diese Kursbewegung wurde dann bis Mitte März wieder vollständig abgegeben. Danach setzte der Euro zu einem erneuten, aber deutlich gemächlicheren Höhenflug an. Anfang Juni näherte sich der Kurs dann dem Dezember-Hoch, ohne es vollends zu erreichen. Seitdem tendiert der Euro seitwärts. In der mittelfristigen Perspektive lässt sich eine deutliche Tendenz zum oberen Rand der Handelsspanne erkennen, die als bullishes Indiz gewertet werden kann. Ein Einstieg gegen den Dollar ist aber definitiv noch zu früh. Ein Überschreiten des Dezember-Hochs, das idealerweise mit einem deutlichen Anstieg der Volatilität einhergeht, wäre ein brauchbares Signal. Mit anderen Worten: Die kurzfristige Seitwärtsbewegung müsste in einen plötzlichen deutlichen Kursanstieg über das Hoch vom Dezember übergehen, damit eine Longposition sinnvoll erscheint. Das Potenzial für eine solche Kursbewegung wäre dann durchaus attraktiv: Der nächstgelegene Widerstand liegt bei 1,47, dürfte aber von nicht allzu großer Stärke sein. Vielmehr würde ein deutlicher Kursanstieg Raum für einen neuerlichen Anlauf auf das Allzeithoch des vergangenen Jahres geben. Damals wurden für einen Euro gut 1,60 Dollar gezahlt.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->