Home » Allgemein

Forex: EUR/USD am Scheideweg

17 Juni 2009 0 Kommentare

Wer regelmäßig im Forex Trading aktiv ist, konnte in den letzten Wochen im EUR/USD-Währungspaare stattliche Profit erzielen. Der Euro stieg zunächst stark an, um dann wieder deutlich nachzugeben. Am heutigen Nachmittag notiert der Euro bei 1,3890 USD. In den kommenden Wochen muss sich der Forex Markt entscheiden, wie es weiter geht. Das zumindest meinen technisch orientierte Forex Experten. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist demnach zunächst gebrochen. Bislang allerdings wurde erst ca. ein Drittel der Aufwärtsbewegung rückgängig gemacht, so dass durchaus von einer Korrektur gesprochen werden kann. Sollte der Kurs jedoch wieder unter die Marke von 1,37 fallen, gehen Forex Trader davon aus, dass zunächst kein weiteres Aufwärtspotenzial besteht und dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Kurs in die frühere Handelsspanne zwischen 1,29 und 1,43 zurückkehrt. Steigt der Kurs jedoch wieder an, könnte das letzte Hoch erneut in Angriff genommen werden. Über diesem liegt eine sehr breite Widerstandszone, die sich von knapp 1,44 bis fast 1,48 erstreckt und somit zum einen sehr schwer zu überwinden sein wird, zum anderen aber auch gefährliches Terrain für kurzfristig ausgelegtes Forex Trading ist. Letztlich bleibt derzeit nur das beobachtende Abwarten: Sollte sich der Kurs bei steigendem Momentum wieder nach oben bewegen, wäre dies ein Indiz für eine Fortsetzung des kurzfristigen Aufwärtstrends. Stagnierende oder fallenden Kurse allerdings indizieren das Gegenteil.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->