Home » Forex Analysen, Forex Trading Signale

Forex: Wie gewonnen, so zerronnen – Euro stürzt ab

8 Juni 2009 0 Kommentare

Im Forex Trading gibt es doch immer wieder Überraschungen: Der Euro, der zuletzt gegenüber dem Dollar so stark zulegen konnte, verlor im Forex Handel deutlich und notiert nun bei 1,3845, nachdem in der vergangenen Woche noch ein neues mittelfristiges Forex Hoch bei 1,4320 erreicht worden war. Forex Experten sehen die Entwicklung als deutliches Signal dafür, dass bei den jüngst gesehenen Kursen ein starker Verkaufsdruck besteht und interpretieren das Forex Signale dahingehend, dass der Euro zunächst schwach tendieren wird. Die konjunkturelle Entwicklung in den USA sowie im Euroraum dürfte in den kommenden Monaten prägend für die Entwicklung am Forex Markt sein, da das Zinsniveau sowohl in den USA als auch in Europa sehr niedrig ist und die quantitativen Maßnahmen der Notenbanken bereits bekannt und in den Forex Kursen eskomptiert sind. Die Forex Trader, die von einer massiven Abwertung des Dollar ausgegangen waren, müssen zunächst weiter auf das Eintreten ihres Szenarios warten. An der langfristigen fundamentalen Situation hat sich aber Forex Spezialisten zufolge nichts geändert: Die USA sind hochverschuldet und haben ein starkes Interesse an einer Abwertung des Greenback im Forex Markt. Diese würde zu einer Stärkung der Exporte führen und dadurch das Handelsbilanzdefizit, auf das im Forex Trading ganz besonders genau geachtet wird, verringern.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->