Home » Forex Grundlagen

Forex-Trading: Trailing-Stopp Pflicht

19 Mai 2009 0 Kommentare

Der Forex Markt gewinnt auch unter Privatanlegern immer mehr an Bedeutung. Viele, die sich erstmals mit dem Handel am Währungsmarkt beschäftigen, unterschätzen dabei die Risiken, die aus dem großen Finanzhebel resultieren, der beim Handel über die Forex Plattformen zum Einsatz kommt. Wer mit dem bis zu 400fachen seines Eigenkapitals im Markt positioniert ist, kann sich kein großen Verluste leisten. Ein enges Stopp-Loss und dessen penible Einhaltung sind deshalb für den dauerhaften Erfolg- besser: das langfristige Überleben – im schnellsten Markt der Welt unerlässlich. Gleichzeitig aber gilt wie in allen anderen Märkten auch, dass aus profitablen Positionen nicht vorzeitig ausgestiegen werden sollte. Trailing Stopps sind deshalb das Instrument schlechthin für Forex Trader. Die Instrumente verstehen sich als Stopp-Loss-Level, dass nicht auf einem bestimmten Kursniveau platziert wird, sondern als Differenz zum Marktkurs. Steigt dieser an, wird die Stopp-Marktnachgezogen, so dass der prozentuale Abstand zwischen Exit-Level und Kurswert gleich bleibt. Bei einigen Forex Brokern können Trader den Abstand auch in Pips bestimmen. Trailing Stopps ermöglichen es, einen Marktimpuls so lange zu traden, bis der Kurs einen deutlichen Rücksetzer macht. Da der Forex Markt gemeinhin als besonders trendstark gilt, funktioniert dieses Werkzeug beim Handel mit Devisen besonders gut. Kosten werden für das Platzieren der Order i der Regel nicht verlangt.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->