Home » Forex Analysen, Forex Chart, Forex Charts

Forex-Trading: Anleger trauen dem Euro nicht

11 Mai 2009 0 Kommentare

Der Forex Handel war am heutigen Tage von einem Nachlassen der Euro-Aufwärtsbewegung gegenüber dem US-Dollar und einer ausgeprägtem Stärke des japanischen Yen gekennzeichnet. Am Abend notierte die Gemeinschaftswährung im Forex Markt bei 1,3625 und damit deutlich unter der von Forex Tradern als wichtige charttechnische Marke eingestuften 1,37. Bei diesem Niveau hatte im März der Aufwärtsimpuls gegenüber dem Greenback ein jähes Ende gefunden. Die Kursverluste des Euros am heutigen Tage wurden im Forex Handel jedoch nicht als Zeichen für eine Kehrtwende in der kurzfristigen Aufwärtsbewegung gewertet. Vielmehr handelt es sich bei dem Rücksetzer nach Ansicht der meisten Beobachter um eine Konsolidierung. Stark zeigte sich den gesamten Tag über der Yen. Die japanische Währung konnte gegenüber den 16 am meisten gehandelten Forex Währungen zulegen.
Ob der Euro den charttechnischen Widerstand bei 1,37 überwinden kann, dürfte sich noch in dieser Woche zeigen. Sollte die Gemeinschaftswährung erneut scheitern, wäre dies ein deutliches Signal dafür, dass die nach dem Erreichen des Allzeithochs im vergangenen Jahr eingeschlagene mittelfristige Konsolidierung noch sehr lange dauern wird. Ein Blick auf die Fibonacci-Retracements zeigt aber, dass der heutige Rücksetzer nur einen sehr kleinen Teil des vorangegangenen Aufwärtsimpulses wieder abgegeben hat. Sofern morgen nicht weitere deutliche Verluste folgen, ist die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs hoch.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG




Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->