Home » Forex Analysen, Forex Trading Signale

AUD/USD Beginn einer ganz großen Rallye?

6 Mai 2009 0 Kommentare

Der Australische Dollar konnte in den vergangenen Wochen deutlich gegenüber dem US-Dollar zulegen. Die Währung aus Down Under blickt dabei auf ein bewegtes Jahr zurück. Im vergangenen Sommer mussten für einen AUD rund 90 US-Cent bezahlt werden. Dann folgte im Zuge des Verfalls der Rohstoffpreise und der weltweiten Finanzkrise ein beispielloser Absturz, der den Australischen Dollar bis auf ein Niveau von 0,60 US-Dollar fallen ließ. Dieses Niveau wurde im Oktober des letzten Jahres erreicht und im November mit einem Anlauf bis zu 0,62 getestet. Lange Zeit befand sich der Kurs dann in einer Trading Range zwischen 0,63 und 0,73. Dieser Korridor wurde nun nach oben durchbrochen: Nachdem bereits Anfang Januar sowie Mitte April der obere Rand im Bereich von 0,73 getestete wurde, durchbrach der Kurs nun die Range vollends und notierte heute den zweiten Handelstag in Folge oberhalb des Korridors. Ein Blick auf den Chart macht deutlich, wie groß das Potenzial des Australischen Dollars noch ist: Zunächst sind keine nennenswerten Widerstände in Sicht. Die Rohstoffwährungen erfahren darüber hinaus auch von der fundamentalen Seite her Unterstützung: Immer mehr Marktteilnehmer gehen von einem Anstieg der Rohstoffpreise in den kommenden Monaten aus, der zumindest beim Rohöl so auch bereits zu beobachten ist. Steigende Rohstoffpreise führen zu einer stärkeren Nachfrage der Exporteure nach ihrer heimischen Währung, wodurch die „Commodity Dollars“ Auftrieb erfahren. Auch Hoffnungen im Hinblick auf eine Belebung der weltweiten Konjunktur stützen den Kurs des AUD. Der Ausbruch aus der Trading Range kann als technische Bestätigung eines veränderten Umfeldes wahrgenommen werden: Die globale Risikotoleranz der Anleger steigt wieder und viele sehen Licht am Ende des Rezessions-Tunnels.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG



Einen Kommentar hinterlassen

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder senden Sie einen Trackback von Ihrem eigenen Blog. Sie können auch gerne die Kommentare zu diesem Artikel per RSS abonnieren.

Bitte vermeiden Sie es, Spam zu hinterlassen. Unser Blog ist ein dofollow-Blog, dass heißt, Ihre Links werden von Google gecrawlt. Spam-Kommentare werden einfach und schnell mit einem Nofollow belegt, an Aksimet gemeldet und im Härtefall einfach gelöscht.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Forex Direkt ist ein Gravatar-freundlicher Weblog. Registrieren Sie sich einfach bei Gravatar, um Ihren eigenen, global nutzbaren Gravatar zu erstellen.

-->